Alltagsgeschichten

Ihr habt viele Beiträge im Blog gefunden, die zum Nachsinnen bringen: über soziale Arbeit im Kiez, über das vermaledeite Feld der Wohnungsbaupolitik, die nun schon seit Jahrzenten so kräftezehrend beackert werden muss; über die Ungerechtigkeit der Welt, die immer nur an kleinen Stellen mal erfolgreich bekämpft werden kann; über die Erkenntnis „how fragile we are“ und dass wir dann doch gemeinsam stark sind.

Aber es passiert auch immer Kleines im Alltag, das wir mit Euch teilen wollen. Kleine Alltagswunder oder -skurrilitäten, die genauso stärken und das Regenbogenmosaik zum Strahlen bringen!

Also laden wir Euch hier mit Alltagsgeschichten ein, einfach „nur“ darüber zu sinnen, wie schön es ist, im Hof zu sitzen, die Sonne zu fühlen, dem Eichhörnchen zuzuschauen und den Kindern beim wachsen zu sehen; zu staunen, welche Kreativität in der Holzwerkstatt sich Bahn bricht; sich darüber zu wundern, was manche Gäste so vergessen, wenn sie bei uns übernachten, oder einfach den Lauf der Jahreszeit im Hof zu beobachten.

Jeden Tag die selbe Leier? Nicht bei uns!

Freunde des Regenbogens

Hochkarätig ist’s, was sich als Initiativkreis zur Unterstützung des Projektes Regenbogenfabrik zusammentat: Jugendstadtrat König, Schulkollege Waldi Schulze, Vereinsboss Hans Schapdick, Klaus Duntze („Strategien“-Pfarrer), Kreuzbergs oberster Evangele Gustl Roth, die Ölberg-Gemeinde und das Diakonische Werk. Mit dem Bausenator und mit Spekulant Vogel soll ein Wörtchen geredet werden, denn seit einem halben Jahr hat sich nichts Positives…

In den Alltag eintauchen

Frühlingsfest

mit Pflanzenmarkt & -tauschbörseSonntag, 13. Mai 2012 | 14 -19hJede/r kann Pflanzen kaufen, verkaufen und tauschen.Stände (Tische) müssen selbst mitgebracht werden.Keine Standgebühr,Anmeldung nicht nötig. Mit dieser knappen Gebrauchanweisung haben wir fünf Jahre lang den Frühling begrüßt. Es ist wirklich eine Freude, den Menschen mit dem grünen Daumen zuzuhören, wenn sie sich über die Pflanzen austauschen,…

In den Alltag eintauchen

Gratis Comic Day

Wir haben gestöbert nach Gedenk- und Jahrestagen, nach ernsten und lustigen, nach skurrilen und nützlichen. Und entdeckten dabei den Gratis Comic Day. Das hat uns als nützlicher Tag sofort eingeleuchtet und entdeckten dazu auch eine freundliche Internetseite. Der Gratis Comic Tag ist eine Gemeinschafts-Marketingaktion von Comicverlagen und -händlern. Er findet in Deutschland, Österreich und der…

In den Alltag eintauchen

Es war einmal im Jahr 1999

Ich wollte einfach raus… Raus aus dem spießigen Spandau, wo ich seit 1974 wohnte und 3x umgezogen bin. Ganz viele meiner Freundinnen / Bekannten lebten in Kreuzberg und ich war sehr oft dort – ich genoss diese bunte Atmosphäre, die netten Menschen und träumte schon lange davon, in diesem mir lieb gewonnenen Stadtteil endlich wohnen…

In den Alltag eintauchen

Zusammenleben

Einmal gab’s für Regenbogenverhältnisse richtig Ärger. Nein, das Fahrrad der Mitbewohnerin sollte ich nicht im Fahrradkeller aufhängen, zu den anderen Rädern die wohl geordnet und platzsparend aufgereiht baumelten. Sie hat eben einen Bandscheibenvorfall, deshalb steht es, im Gegensatz zu den anderen an seinem Fahrradständer. Es hatte nur einen Tag gedauert, bis die Frage, wer das…

In den Alltag eintauchen

Wie alles anfing – der Kreuzberger GesangsBund genannt der KGB

Die nebulösen Erinnerungen der Tamara Bronski Wir schreiben das Jahr 1988: In wochenlanger Arbeit hatten Olaf und Gero Noten und Texte von Arbeiterliedern gesucht, zusammengetragen, kopiert und in eine ansprechende Form gebracht. Heraus kam ein Arbeiterlied-Gesangsbuch, was in kleiner Auflage unter uns Freunden die Runde machte. Darunter Klassiker des Widerstands wie die Moorsoldaten oder Belle…

In den Alltag eintauchen

Kräutergarten auf der Regenbogenfabrik

Am Samstag, den 23. April 2005 um 15.00 Uhr wird es eine Kräuter-Pflanz-Aktion auf der Regenbogenfabrik geben. Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen! Rechts neben dem Eingang zur Kantine soll ein Küchenkräutergarten angelegt werden, von dem die Kantine dann auch frische Kräuter für die Gerichte nehmen kann. Vorausgesetzt, dass alles gut wächst. Eingeladen sind alle…

In den Alltag eintauchen

Szenen von heute

„Vor neun Uhr morgens, und ich muss reden. Ok, ausnahmsweise“, erzählt mir Christine aus der Essensgruppe in der Lausitzer 23, Hinterhaus. Was nicht stimmt – wir haben schon häufig um 7 Uhr miteinander geredet, manchmal sogar stundenlang die Weltlage diskutiert. Und nicht nur mit ihr. Auch mit Johanna und Martin darf mensch die Uhr nicht…

In den Alltag eintauchen

Eine Perle für das Hostel

Als das Hostel richtig gut lief, war die Arbeit dort nicht mehr nebenbei zu bewältigen. Wir konnten es kaum glauben, aber (gefühlte) 95% der männlichen Jugendlichen aus aller Welt und ca. 40 % der weiblichen wissen nicht, dass ein Duschvorhang IN die Duschwanne gehängt werden muss und nicht davor. So hatten wir mit täglichen Überschwemmungen…

In den Alltag eintauchen

Kinderkino in der Regenbogenfabrik

Für mich ist insbesondere das Kinderkino der Regenbogenfabrik ein magischer Ort. Vor einigen Jahren, als meine Kinder 8 bis 12 Jahre alt waren, da hatten wir am Sonntag ein Ritual: nach dem Schwimmen durften wir alle ins Kinderkino der Regenbogenfabrik. Im Nachhinein habe ich den Eindruck, dass meine Kinder ggf. nicht meine Begeisterung für die…

In den Alltag eintauchen

Kleine Geburtstagsmeditation zum 40.

Quarantäne, das sind vierzig Tage, daher das Wort. Vierzig Tage zog sich Jesus in die Einsamkeit zurück, bevor er zu predigen begann, vierzig Wochen dauert eine Schwangerschaft, vierzig Jahre zogen die Israeliten durch die Wüste, bevor sie das Gelobte Land betraten.  Habt ihr sie nun hinter euch, die vierzig schweren Jahre? Kommt nun die gute…

In den Alltag eintauchen

Eine neue Bluse

Erst wenige Monate wohnte ich im Hinterhaus der Regenbogenfabrik, als das Hoffest der Regenbogenfabrik stattfand, u.a. mit dem Trödelstand. Johanna war nicht nur meine (für mich neue) Mitbewohnerin, sondern ist auch eine zentrale Kraft, den Trödel vorzubereiten, zu verkaufen und danach wieder alles abzubauen. Ich schlenderte also über mein erstes Mal Hoffest, freute mich über…

In den Alltag eintauchen

Von Schwarzwälder Kirsch zur Zuger Kirschtorte

Fortsetzung von Marias Geschichte, die am 28. März begann: Schon als Kind konnte ich nicht verstehen, wieso alle über sie in Verzückung gerieten. In meiner Kindheit und Jugend war Corona noch ferne unerahnte Zukunft und dennoch stand der obligate familiäre Spaziergang unaufhaltbar auf dem Sonntagprogramm. Womöglich mag ich seit jenen Tagen das Spazierengehen nicht besonders.…

In den Alltag eintauchen

Neue Farbe für die Tischtennisplatte

Pünktlich zum „Welttischtennistag“ am 6. April haben wir unserer Tischtennisplatte ein Beinkleid verpasst: Nach mühsamen und ermüdenden Corona-Krisenplena, standen wir auf dem Hof und erkannten plötzlich, dass unsere Tischtennisplatte Beine hat – und die waren ganz nackt und grau! Grau gibt es bei uns nicht, dachten wir uns und auch wenn Corona oft Zeit und…

In den Alltag eintauchen

Kita für die Kleinsten

Im Winter 2016 beschlossen wir nach vielen Überlegungen, die leerstehende alte Töpferwerkstatt zu einer Kita für die Kleinsten umzubauen. Lange war der Raum weitestgehend ungenutzt geblieben und die Nachfrage an Kitaplätzen gestiegen. Mit Freude und etwas Aufregung sahen wir diesem für uns riesigen Projekt entgegen. Mit den Architektinnen von baukind fanden wir die perfekten Planerinnen…

In den Alltag eintauchen

Tag der Schwarzwälder Kirschtorte

Und was die Zuger Kirsch- und Engadiner Nusstorte damit zu tun haben Gerne nehme ich diesen Tortenehrentag zum Anlass ein erstes Licht auf die 2006 gegründete (22.11.06) Kuchenbäckerei der Regenbogenfabrik vorauszuwerfen und ein wenig aus meiner Kindheit zu plaudern. Da hat es die Schwarzwälder Kirschtorte also zu einem eigenen Ehrentag geschafft. Zu verdanken hat sie…

In den Alltag eintauchen

Ich bin eigentlich ganz gerne für mich,

mache öfter auch mal Dinge alleine. Das scheint mir manchmal berechenbarer. Ich bin leicht zu verwirren, zum Beispiel von den vermeintlichen Erwartungen anderer. Als ich 14 war (ich müsste mal recherchieren was da grad in der Regenbogenfabrik los war…) sah ich im Zeltlager einen Betreuer betrunken am Lagerfeuer sitzen, Gitarre spielen und singen. Ich kann…

In den Alltag eintauchen

Welttag der Meteorologie

Wieso schreiben die jetzt über Meteorologie, keine anderen Probleme? Jo, wir haben Pfützen. Welttage haben es so an sich, das mensch sich gedanklich damit in Verbindung setzen kann. Und das geht’s, mensch ahnt es schon, nicht nur über Wetter, sondern auch über Klima. Der Welttag erinnert an die 1950 in Kraft getretene Konvention der Weltorganisation…

In den Alltag eintauchen

Bunten Dank für eure Wünsche!

Noch ganz frisch 40 und müde-stolz über den Blog und unseren Geburtstag merken wir einmal mehr, was uns neben der Vision für das große Ganze durch die Jahre getragen hat: IHR ALLE! Uns erreich(t)en so viele schöne Worte, solidarische Parolen, Regenbögen, lebendige Erinnerungen und herzlichste Glückwünsche, dass uns ganz warm um’s Geburtstags-Herz wurde und weiter…

In den Alltag eintauchen