Geburtstagskind des Tages – Susanne

1. Seit wann bist bzw. von wann bis wann warst Du hier und in welchem Bereich?

von 1983 bis 2006

2. Welches ist Dein Lieblingsort auf der Fabrik?

Die Kantine

3. Mit einem Wort: Was ist die Fabrik für Dich?

23 Jahre Erinnerungen

4. Lieblingsessen in der Kantine?

Eintopf

5. Was wünschst Du der Fabrik zum Geburtstag?

Ich wünsche der Fabrik, dass sie so weitermacht, nie ihre Wurzeln vergisst und nie das Ziel aus den Augen verliert!

Das Foto wurde im Januar 2006 aufgenommen.

Geburtstagskind des Tages – Şerife

1. Seit wann bist bzw. von wann bis wann warst Du hier und in welchem Bereich?

Wir waren 2013 auf der Rückreise von Kirgistan und suchten ein Hostel. Wir kannten nur das 36 Rooms, aber das war ausgebucht. Doch das war ein Glück! Einer wusste, dass irgendwo in der Seitenstraße noch ein Hostel sein muss. Aber auch bei der Fabrik war nix frei. Und dann haben wir in einer Art Abstellraum geschlafen; da, wo heute die Mini-Kita ist. Denn es war nirgendwo was frei in der weiten Umgebung. Das war unsere erste phantastische Erfahrung mit der Fabrik. Zwei Jahre später zogen wir nach Berlin, weil wir Berlin lieben. Und wir kamen genau zur rechten Zeit, denn jetzt war im Hostel-Team ein Job für mich frei. Das war 2016. Und wow, im gleichen Jahr konnte ich im Mai eine Ausstellung im RegenbogenCafé eröffnen.

2. Welches ist Dein Lieblingsort auf der Fabrik?

Zum Sitzen ist es die neue Bank hinter der Tischtennisplatte. Da ist es so schön ruhig. Und in der Nähe wachsen Bergamotte und Zitronenverbene.

Doch zum Draufschauen ist es die bunte Ecke neben dem Schornstein.

3. Mit einem Wort: Was ist die Fabrik für Dich?

Mengelmoes | kann vielleicht mit Mischmasch / Kuddelmuddel / Sammelsurium übersetzt werden. Also ganz und gar positiv gemeint.

4. Lieblingsessen in der Kantine?

Spinatlasagne

5. Was wünschst Du der Fabrik zum Geburtstag?

Ein buntes, langes weiteres Leben. Noch mehr Mengelmoes.

Geburtstagskind des Tages – Thorsten

1. Seit wann bist bzw. von wann bis wann warst Du hier und in welchem Bereich?

Seit der Besetzung 81 war ich vor Ort und war beim Bau und in der Fahrradwerkstatt tätig.

2. Welches ist Dein Lieblingsort auf der Fabrik?

Kino, der Hof.

3. Mit einem Wort: Was ist die Fabrik für Dich?

Nachbarschaft, Umwelt, ein Ort, an welchem ich über viele, viele Jahre tätig war und viel erlebt habe.

4. Lieblingsessen in der Kantine?

Empanadas, Senfeier.

5. Was wünschst Du der Fabrik zum Geburtstag?

Mehr Grün, weniger Wüste (Sand ) auf dem Hof und dass dieser ursprüngliche Ort noch lange erhalten bleibt.

Geburtstagskind des Tages – Antje

1. Seit wann bist bzw. von wann bis wann warst Du hier und in welchem Bereich?

2008 vor der Geburt von Eva bin ich hier angekommen. Dann hab ich bei den Kreuzberger Kuchenbäckerinnen gebacken und verkauft. Das war eine kurze, aber intensive Zeit. So habe ich immer noch eine Verbundenheit mit der Regenbogenfabrik und bin mit vielen Menschen der Fabrik auch in Freundschaft verbunden.

2. Welches ist Dein Lieblingsort auf der Fabrik?

Das Hinterhaus und der Garten, der dazu gehört. Die gemeinsamen Mahlzeiten mit den Leuten vom Haus.

3. Mit einem Wort: Was ist die Fabrik für Dich?

Das ist nicht in einem Wort darstellbar. Ganz wichtige Lebensstation. Ort der Sicherheit. Ort der Vielfalt. Hier begannen Reflektion und Lernprozesse. Ort, der Reibung erzeugt hat und damit Klärung befördert. Ort der Hilfe auf verschiedenen Ebenen.

4. Lieblingsessen in der Kantine?

Da gibt’s einige! Gemüsebratlinge mit hausgemachter Aioli und Coleslaw.

5. Was wünschst Du der Fabrik zum Geburtstag?

Dass sie noch ganz, ganz, ganz, ganz, ganz lange weiter lebt und sich weiter entwickeln kann.